Nachfolgend stellen wir aktuelle Presseberichte über den Verein, unsere Mitglieder, Reiterfolge, Veranstaltungen u.s.w zum Nachlesen ein.

***********************************************************************************************************************

 

Reitverein Arheilgen: Hallenturnier mit Wettbewerben

(SJ) Nach dem „Tag der Offenen Tür“ am 27. August hatte der Reit- und Fahrverein Arheilgen am vergangenen Sonntag (10. September) bereits zu der nächsten Veranstaltung eingeladen: Einem Hallenturnier (WBO) mit Wettbewerben. Mehr als 200 Nennungen waren für das Turnier eingegangen, das sich mit acht breitensportlichen und Einsteigerwettbewerben vor allem an Nachwuchsreiter richtete.

Bei idealen Wetterbedingungen kamen viele Teilnehmer aus den Kreisen Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Groß-Gerau und Odenwald auf die Reitanlage an der Steinstraße. Auch zahlreiche Vereine waren mit ihren Schulpferden und Reitschülern angereist, um auch Jugendlichen, die kein eigenes Pferd besitzen, die Gelegenheit zu geben, Turniererfahrungen zu sammeln. Bereits um acht Uhr morgens stand die erste Prüfung auf dem Programm, ein Dressurreiter-Wettbewerb. Es folgten Dressur-, Reiter-, Springreiter-, Stilspring-, Führzügel- und Caprilli-Wettbewerbe.

Stark vertreten waren die Aktiven des gastgebenden Vereins, der 2017 auf sein 90-jähriges Bestehen zurückblickt. Die jungen Arheilger Vereinsmitglieder hatten in den vergangenen Wochen intensiv trainiert, und die gute Vorbereitung zahlte sich aus:  Teilnehmer aus Arheilgen konnten sich zahlreiche Schleifen sichern.

Im E-Springen holte sich Annik Hüther mit Schulpferd Fadi den Sieg (Wertnote: 7,3), Sophie Heckmannn kam mit Merlin auf Platz 5 (7,0). Beim Springreiter-Wettbewerb belegte Annik Hüther und Fadi den sechsten Platz (6,9), Felix Schmid mit Merlin Platz 8 (6,7).
Im  Caprilli-Wettbewerb freute sich Annik Hüther mit Ariosa über Platz 2 (7,5), Lilli Gebauer errang mit Sorroncho Rang 7 (6,4). Im Dressurreiter Wettbewerb ging Platz 5 an Sophie Heckmann mit Pippilotta (6,9). In der ersten Abteilung der Einfachen Reiterwettbewerbe kam Felix Schmid mit Tabita auf Platz 3 (6,8), Louisa Kelley mit Lordas auf Rang 4 (6,7). In der zweiten Abteilung siegte Annik Hüther auf Fadi (7,5), Mona Buschmann auf Tabita und Selina Thames auf Jonny teilten sich Rang 5 (6,7). In der dritten Abteilung war Benedikt Engelmann auf Fadi Rang vier (7,0), Charlotte Werner und Tabita auf Rang 5 (6,8).Im Führzügel-Wettbewerb für die jüngsten Teilnehmer belegte Maya Klotz auf Lilli Marlene den zweiten Platz (6,8).

Die Leistungen der Teilnehmer beurteilten die Richter Diana Gallette, Claudia Klostermann und Jacques Annyas. Wie bei einem „großen“ Turnier gab es selbstverständlich auch eine Meldestelle, Leser, Schreiber, Protokolle, Ergebnislisten und hochwertige Ehrenpreise. Stärken konnten sich Aktive und Zuschauer im „Reiterstübchen“, wo das Küchenteam eine große Auswahl an Speisen und Getränke bereithielt.  „Eine tolle Veranstaltung“, zogen die ehrenamtlichen Veranstalter nach einem langen Turniertag Bilanz.

Bildunterschrift:
Beim WBO-Turnier des Reit- und Fahrvereins Arheilgen gingen viele junge Reiter an den Start.

 Jonny

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com