Finalsieg Mannschaft2BArheilgen2BII

Reitverein Arheilgen: Jugendcup-Team zieht ins Finale ein

Die Qualifikationsrunde 2020 für den Jugendcup der Pferdesport-Regional-Verbände Kurhessen-Waldeck und Hessen-Nassau ist entschieden. Das erfreuliche Ergebnis für den Reitverein Arheilgen: Die Mannschaft „Ring II“ des Vereins kam insgesamt auf den ersten Platz und wird am 15. März zum Finale nach Kriftel fahren. Bei der Etappe in Schaafheim hatte sich das Team den Sieg geholt und damit den Einzug ins Finale gesichert.

Die Mannschaft „Ring I“ der Arheilger Reiter belegt nach guten Ergebnissen (Heimsieg in Arheilgen und Sieg in Seeheim) insgesamt Platz 3. Elisa Charton aus Arheilgen war bei zwei Qualifikationsturnieren „beste Reiterin des Tages“ mit den Wertnoten 7,5 und 8,0.

Auf die Fahrt zum Finale freuen sich die jungen Reiterinnen des Teams „Arheilgen II“ Mona Buschmann, Sophia John, Lea Unkelbach, Zazou Abou-Zahab, Annalena Harde und Alicia Hamann. Die Mannschaft „Arheilgen I“ bestand in diesem Jahr aus Elisa Charton, Julie Kejik, Annika Lojewski, Lena Schmitt, Emma Polat und Yasmina Tarazzit. Trainiert wurden die Jugendlichen von Karin Barnewald-Schmitt, die Vorbereitung in der Theorie hatte Sabrina Wesp übernommen.

Die Qualifikationsturniere für den Jugendcup der Pferdesport-Regional-Verbände Kurhessen-Waldeck und Hessen-Nassau fanden reihum bei den teilnehmenden Reitvereinen statt, die auch die jeweiligen Pferde stellten. Bei einer einzeln gerittenen Dressuraufgabe entsprechend den Anforderungen eines Reiterwettbewerbs, prüften die Richter insbesondere Sitz (Losgelassenheit und Balance) sowie die Einwirkung des Reiters. Außerdem mussten die Teilnehmer bei jeder Staffel eine Theorieprüfung aus verschiedenen Bereichen des Pferdesports absolvieren. Wer beim Jugendcup startet, darf nicht älter als 14 Jahre sein.

Bildunterschrift: Die Mannschaft „Arheilgen II“ beim Jugendcup 2020.


Heimsieg für Arheilger Jugendcup-Mannschaften

 RUF Jugendcup2B20202BArheilgen2B1   RUF Jugendcup2020 Mannschaft2I 

(SJ) Jubel beim Reitverein Arheilgen: Bei der Jugendcup-Runde am Sonntag (26.1.) auf der Anlage des Vereins an der Steinstraße holten sich beide Mannschaften den Etappensieg. Angetreten waren das Team „Arheilgen I“ aus Elisa Charton, Julie Kejik, Annika Lojewski, Lena Schmitt, Emma Polat und Yasmina Tarazzit sowie das Team „Arheilgen II“ aus Mona Buschmann, Sophia John, Lea Unkelbach, Zazou Abou-Zahab, Annalena Harde und Alicia Hamann. Beste Reiterin des Tages war Elisa Charton mit der Wertnote 7,5. Beide Mannschaften erzielten die volle Punktzahl im Theorietest. Trainiert werden die jungen Reiterinnen von Karin Barnewald-Schmitt, die Vorbereitung in der Theorie hatte Sabrina Wesp übernommen.

Die Qualifikationsturniere für den Jugendcup der Pferdesport-Regional-Verbände Kurhessen-Waldeck und Hessen-Nassau finden reihum bei den teilnehmenden Reitvereinen statt, die auch die jeweiligen Pferde stellen. Bei einer einzeln gerittenen Dressuraufgabe entsprechend den Anforderungen eines Reiterwettbewerbs, prüfen die Richter insbesondere Sitz (Losgelassenheit und Balance) sowie die Einwirkung des Reiters. Außerdem müssen die Teilnehmer bei jeder Staffel eine Theorieprüfung aus verschiedenen Bereichen des Pferdesports absolvieren. Wer beim Jugendcup startet, darf nicht älter als 14 Jahre sein.

Nächste Station des Jugendcups ist der Waldhof bei Ober-Ramstadt, dann treten die Mannschaften in Seeheim und Schaafheim gegeneinander an. In der Gesamtwertung liegt „Arheilgen I“ auf Platz 2, die 2. Mannschaft liegt auf dem ersten Platz.

Bildunterschrift:
Die Mannschaft „Arheilgen II“ liegt beim Jugendcup 2020 aktuell auf dem ersten Platz


Abzeichen-Prüfungen beim Reitverein Arheilgen

RUF Abzeichenlehrgang Ostern 2018 DSC 0417

 

Eine Abzeichen-Prüfung im Pferdesport erfolgreich abzulegen ist motivierend und bescheinigt reiterliches Können: Im Anschluss an die Osterferien-Lehrgänge beim Reitverein Darmstadt-Arheilgen haben 27 Teilnehmer ihre Abzeichen-Prüfungen bestanden. Am Samstag, 7. April, nahmen die Richter Jacques Annyas und Sandra Heinrich auf der Reitanlage an der Steinstraße die theoretischen und praktischen Prüfungen ab. Insgesamt gibt es zehn Abzeichen, die je nach Ausbildungsstand, erworben werden können.

Den Basispass, der theoretische Kenntnisse für den Umgang mit dem Pferd und die Sportausübung vermittelt, erhielten Lilli Gebauer, Till Gonnermann, Ronja Lauer, Uli Plank und Felix Schmid. Über das Abzeichen 9 freuten sich Zazou Abou-Zahab, Mona Buschmann, Joy Flohr, Pauline Seelig, Johanna Walz und Maike Werkmann, über das Abzeichen 8 Aisha Grandt, Emily Lechner, Annika Lojewski, Eliana Michel, Yasmina Tarazitt und Charlotte Werner. Den Reitpass (Gelände) erhielten Elisa Charton, Lilli Gebauer, Till Gonnermann, Annik Hüther und Felix Schmid, das Dressur-Abzeichen 6 Annalina Baumüller, Linda Bomba, Rebecca Holz, Benedikt Engelmann, Vivienne Keil, Ann-Kathrin Ripper, Elisa Strack und Lea Walz. Mit dem Dressur-Abzeichen 5 wurden Elena Made und Ronja Lauer ausgezeichnet, mit dem Longierabzeichen Uli Plank.

Auf die Prüfungen vorbereitet wurden die Teilnehmer von einem Team aus Reitlehrerinnen und erfahrenen Vereinskolleginnen. Während der Lehrgänge war Ingeborg Schmidt zuständig für Theorie und Dressurunterricht für die Abzeichen 5, 6 und 8, Karin Barnewald-Schmitt für die Abzeichen 9, Steffi Sangl für den Springunterricht, Anke Hanstein für die Geländeritte, Sandra Sporleder für Longierarbeit und Clarissa Weldert und Sabrina Wesp für Bodenarbeit und Theorie Abzeichen 8 und 9.

Bildunterschrift:
Stolz auf ihre neuen Abzeichen sind die Teilnehmer der Osterferien-Lehrgänge beim Reitverein Arheilgen.

Reitpass


Lehrgang Sitzschulung nach Eckart Meyners mit Informationen zur Ausbildung zum EM – Bewegungstrainer, „LG18-005“ Termin. (Anmeldeformular)


Die Informationsbögen für die Reitabzeichen im Frühjahr sind jetzt unter Downloads verfügbar.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com