Vereinsturnier – Junge Reiter dominierten

Zu einem internen Turnier hatte der Reit- und Fahrverein Arheilgen am Samstag, 31. Oktober, eingeladen. In zehn Prüfungen traten unsere Mitglieder, überwiegend jugendliche Teilnehmer, gegeneinander an. Gedacht war der Vereinswettkampf vor allem für den Nachwuchs und für Reiter von Schulpferden, die bei „normalen“ Turnieren gegen routinierte Turnierreiter auf Privatpferden antreten müssen. Fast alle Schulpferde und -ponys unseres Vereins gingen in der Reithalle an den Start und zeigten sich von ihrer besten Seite. Betreut wurden die Teilnehmer von unserem Reitlehrerinnen-Team, die ihren Schützlingen beim Einflechten und Abreiten der Pferde viele gute Tipps gaben und so die Nervosität nahmen.  Andrea Piepenstock hatte die Meldestelle übernommen, als Richterin konnten wir Sabine Beyer gewinnen. Für beste Verpflegung der Zuschauer und Reiter sorgte das Küchenteam in der „Kneipe“ mit hausgemachten Spezialitäten wie Reibekuchen mit Lachs und leckerer Pasta. Für Sieger und Platzierte gab es hochwertige Sachpreise.

Eröffnet wurde der Turniertag mit einem Dressurreiter-Wettbewerb, den Sophie Heckmann mit „Merlin“ mit der hohen Wertnote 7,8 für sich entscheiden konnte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Tamara Floridia mit „Jonny“ und Elena Made mit „Fadi“. Im anschließenden Dressur-Wettbewerb der Klasse E siegte Sabrina Wesp auf „Watzmann“ (6,8) vor Tanja Abel auf „Lord Oswald“. In der schwierigsten Prüfung des Turniers, einem Dressurwettbewerb der Klasse A, holte sich Anna Merlau auf „Fandango“ den Sieg (7,0). Platz zwei belegte Sabrina Wesp auf „Watzmann“. In der ersten Abteilung der Führzügel-Klasse siegte Isabel Ulriksen auf „Shadow“ (8,0), in der zweiten Abteilung Stina Gaede, ebenfalls auf „Shadow“ (6,8).

Nächster Programmpunkt waren zwei Reiter-Wettbewerbe „Schritt-Trab“. In der ersten Abteilung kam Lea Walz auf „Jonny“ auf Platz eins (7,0), in der zweiten Abteilung Anna zur Lage mit „Max“ (7,0). Dass sie ihre Pferde in Schritt, Trab und Galopp beherrschen, bewiesen die Teilnehmer des dritten Reiterwettbewerbs, in dem Annik Hüther auf „Tabita“ siegte (7,1).

Fantasievolle Kostüme und eine tolle Choreografie boten Tamara Floridia mit „Jonny“ und Sabrina Wesp mit „Bärbel“ bei ihrer Kostüm-Kür. Für die tolle Vorführung erhielten sie die hohe Wertnote 8,5. 

Zum Abschluss des Vereinsturniers standen Springprüfungen auf der Zeiteinteilung. Im Caprilli-Wettbewerb überzeugte Annik Hüther mit Tabita (7,5), Platz zwei belegte Miriam Thierolf mit „Fandango“ (7,3). Im Springreiter-Wettbewerb sicherte sich Sophie Heckmann auf „Merlin“ den Sieg (7,5), die Ränge zwei und drei gingen an Elena Made mit „Tabita“ und Lea Türke mit „Fadi“. Letzte Prüfung des Tages war ein Stilspring-Wettbewerb, den ebenfalls Sophie Heckmann mit „Merlin“ für sich entscheiden konnte (7,8), Lea Türke mit „Fadi“ (7,5) gelang der zweite Platz, Rebekka Helbich mit „Balou`s Finesse“ und Anna Lena Gerber mit „Captain Jack Sparrow“ folgten auf Platz drei (beide 6,8)

Haarmode 

Kostuem Kuer zwei

Reibekuchen Koestlichkeiten

Reitlehrerin Ina mit den Shetties

schleifendienst

*********************************************************************************************************************

Sponsoren

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com